Dänemark Bovbjerg

Im August 2008 fuhren wir wieder einmal nach Dänemark. Auf dem Festlandteil (Jütland) befindet sich an der Westküste ein kleines Dorf namens Ferring. In der Nähe befindet sich Bovbjerg mit einem der schönsten Leuchttürme. Gleich vor diesem Leuchtturm erstreckt sich eine ca. 3.5Km lange Steilküste die an der höchsten Stelle, beim Leuchtturm, ca. 40m hoch ist.

Bovbjerg auf google Maps

Da der Wind meistens von der Meerseite her ins Landesinnere kommt, herrschen stets sehr gute Flugbedingungen. Der Wind schiesst dann Senkrecht nach oben, der Segler muss man dann nur noch auf den aufsteigenden Wind legen und er geht wie ein Lift nach oben.

 

Kleine Nuris, wie aber auch grössere Scale Modelle fliegen sich sehr gut. Auch sieht man immer viele Paraglider oder Drachenflieger. Man kommt sich aber nicht in die Quere, da es genügend Platz hat für alle. Auch wenn man mal neben einem Paraglider her fliegt besteht keine Gefahr, da der Flugweg sehr berechenbar ist.

Das Problem ist einmal mehr die Landung. Dies kann man auch in meinem Video sehen. Die senkrecht Aufsteigende Luft fällt ca 50m hinter dem Hang wieder herunter, da bildet er Walzen. Kommt man mit einem Modell in eine Walze ist es sehr schwer das Modell unter Kontrolle zu halten, da der Wind mit dem Modell macht was er will. Es heisst also weit hinter diesen Walzen Landen, oder davor. Davor geht eigentlich nur mit kleineren Modellen. Des Weiteren kommt hinzu dass hinter der Steilküste Landwirtschaftliches Nutzland ist. Zum einen hat es eine Kuhweide zum anderen ist irgendein Korn angepflanzt. Aussenlandungen sind Sicherleich auch möglich, aber nur für sportliche Personen zu empfehlen. Am Strand landen ist kein Problem, es ist sehr Eben und von oben kann man die Höhe des Modells wegen dem Schattenwurf gut abschätzen. Nur eben den Flieger holen heisst über eine lange Treppe zum Strand hinuntergehen. Es empfiehlt sich gleich die Badehose mitzunehmen, denn wenn man schon mal unten ist kann man sich auch gleich im Meer ein wenig Baden. Denn ja in Dänemark gibt es auch sehr viele sonnige Tage.

Das hört sich jetzt sicherlich nicht sehr positiv an. Ich hatte aber mit meinen Modellen noch keine Probleme, es waren nicht immer die schönsten Landungen aber kaputt ging nichts.

{youtube}UTx_thRBSR4{/youtube}

Wir waren in Ferring auf dem Campingplatz. Sicherlich nicht der schönste, aber gleich neben der Steilküste. Der Platz ist gut gegen den Wind geschützt. Rund um und im Platz stehen ca. 2m hohe Hecken. Lässt der Wind dann gegen Abend nach kann man sogar ein wenig Heli fliegen.

Nicht nur zum Fliegen ist Dänemark eine Reise wert. Dänemark hat sehr vieles zu bieten. Neben der Schönen Landschaft befindet sich im Zentrum Jütlands das Legoland. Die Lego - Miniaturwelt ist ein Ausflug wert.

Auch hat es schöne Zoos, einer davon ist der Zoo in Givskud. Das interessante daran ist das man durch einen grossen Teil mit dem eigenen Auto hindurch fahren kann. So fährt direkt neben Giraffen oder aber auch Löwen her (Natürlich sind diese nicht im selben Gehege).

 

Der Leuchtturm in Bovbjerg

 

 

Sonstige Eindrücke